Fortbildungen

 

 

In Zusammenarbeit mit dem Landesinstitut für Pädagogik und Medien (LPM) werden im Zuge der Qualitätsoffensive Lehrerbildung (SaLUt) folgende Fortbildungen angeboten: 

 

Aktuelle Termine:

Tagung: flipped classroom - Workshop

 

 

Wo: LPM, Beethovenstraße 26, 66125 Saarbrücken

Wann: 09.09.2019, 9.00-16.00 Uhr

LPM-Nr. A5.163-0690

Referent: Johann Seibert, Matthias Marquardt und Dr. Angela Munnia-Scholl

 

Ionische Flüssigkeiten: nachhaltige Chemie mit Ionischen Flüssigkeiten in Experimenten für Schule und Schülerlabor

 

 

Wo: Universität des Saarlandes, Campus B 2.2, Raum -1.21, Didaktik der Chemie

Wann: 23.09.2019, 9.00-16.00 Uhr

LPM-Nr. A5.163-0390

Referent: Johann Seibert, Daniel Rauber und Rolf Hempelmann

 

Motivations- und Differenzierungspotential von Augmented Reality im Chemieunterricht

 

 

Wo: Universität des Saarlandes, Campus B 2.2, Raum 0.19, Didaktik der Chemie

Wann: 30.10.2019, 9.00-17.00 Uhr

LPM-Nr. A5.163-0490

Referent: Johann Seibert & Matthias Marquardt

 

 

Keynote-Speech: Potentiale und Einsatzmöglichkeiten digitaler Medien im naturwissenschaftlichen Unterricht + Diskussion 

 

Chemiedidaktiker*innen, politische Gremien und wissenschaftliche Fachgesellschaften fordern die Anbahnung verbindlicher digitalisierungsbezogener Kompetenzen für Schüler*innen (KMK 2016, GFD 2018, GSV 2018, GDSU 2019 i. V.). Gleiches gilt für Lehrkräfte (KMK 2019, EU 2017), die darüber hinaus innerhalb einer phasenübergreifenden Aus- und Weiterbildung den Umgang mit sowie den Einsatz von digitalen Medien im Unterricht erlernen sollen. Aus diesem Grund sind daher alle drei Ausbildungsphasen im Bereich der Lehrer*innenbildung mit einer doppelten Aufgabe betraut: Zukünftige Lehrer*innen müssen über digitalisierungsbezogene Kompetenzen im Bereich des Lernens mit und über Medien verfügen (z.B. Peschel & Irion 2016): Einerseits sollen sie die Planung und kritische Reflexion des didaktisch sinnvollen Einsatzes digitaler Medien beherrschen, andererseits müssen sie ein konstruktiv-kritisches Bewusstsein für Digitalität entwickeln. Dies sind Grundvoraussetzungen dafür, dass Lehrkräfte durch ihren Unterricht Lernende in ihrer Ausbildung mit digitalisierungsbezogener Kompetenzen zum eigenen Lernen mit und über Medien unterstützen können. Der angebotene Vortrag beschäftigt sich folglich besonders mit der Frage, wie eine solche Förderung digitalisierungsbezogener Kompetenzen sowohl von Lehrkräften, als auch von Schülern aussehen kann. Hierbei werden einerseits die Funktionen und Potentiale digitaler Medien zur Förderung selbstregulativer Aspekte beim Kompetenzerwerb thematisiert und andererseits didaktisch reflektierte Einsatzmöglichkeiten digitaler Werkzeuge im Chemieunterricht beispielhaft präsentiert. 

 

Wo: Fachleitertagung MNU Chemie, Universität Kassel

Wann: 27.11.2019, 13.00-15.00 Uhr

Referent: Johann Seibert

 

Digitale Lernbegleiter als All-in-One Lösung? Multitouch Experiment
Instruction (MEI) im Chemieunterricht

Das Experiment als zentrales Element im Chemieunterricht stellt einen idealen Ansatzpunkt zum Einsatz digitaler Medien dar. Multitouch Experiment Instructions unterstützen das Experimentieren durch die Verbindung von Arbeitsaufträgen, Hilfestellungen, Zusatzinformationen und Protokollierungsmöglichkeiten. In einer kurzen Guided-Practice-Phase erhalten die Workshop-Teilnehmer*innen an ausgewählten Beispielen die Möglichkeiten selbst mit digitalen Materialien zu arbeiten und dadurch reflektierend die Mehrwerte bzw. Potentiale zu erkunden. Im anschließenden Inquiry-Practice- Teil haben die Teilnehmenden die Möglichkeit eigene digitale Lernbegleiter zu erstellen. Es können eigene Unterrichtsmaterialien mitgebracht werden.

 

Wo: Fachleitertagung MNU Chemie, Universität Kassel

Wann: 28.11.2019, 09.00-12.00 Uhr

Referent: Johann Seibert

 

 

Differenzierungsmöglichkeiten durch Augmented Reality (AR) als Lernwerkzeug im Chemieunterricht 

Das Anreichern der Realität (Augmented Reality) wird aktuell in verschiedenen Fachdidaktiken diskutiert. In dem angebotenen Workshop soll ganz besonderer Fokus auf die Wirksamkeit und den Nutzen von AR-Materialien gelegt werden. Hierbei tragen ganz besonders lernpsychologische Prozesse sowie die kognitive Aktivierung der Schüler*innen dazu bei das individuelle Lernen zu fördern. In einer kurzen Guided-Practice-Phase erhalten die Workshop-Teilnehmer*innen an ausgewählten Beispielen die Möglichkeiten selbst mit augmentierten Materialien zu arbeiten und dadurch re- flektierend die Mehrwerte bzw. Potentiale zu erkunden. Im anschließenden Inquiry-Practice-Teil haben die Teilnehmenden die Möglichkeit selbst digitale Lernwerkzeuge zu erstellen. Es können eigene Unterrichtsmaterialien mitgebracht werden. 

 

 

Wo: Fachleitertagung MNU Chemie, Universität Kassel

Wann: 28.11.2019, 15.00-18.00 Uhr

Referent: Johann Seibert

 

Motivierender naturwissenschaftlicher Unterricht: Sinnvoller Einsatz von Gamification am Beispiel des EscapeLab 

 

 

Wo: Universität des Saarlandes, Campus B 2.2, Raum -1.21, Didaktik der Chemie

Wann: 04.12.2019, 13.00-17.00 Uhr

LPM-Nr. A5.161-0190 

Referent: Johann Seibert

 

Digitale Lernbegleiter als All-in-One Lösung: Multitouch Experiment Instruction (MEI) im Chemieunterricht 

 

 

 

Wo: Universität des Saarlandes, Campus B 2.2, Raum 0.19, Didaktik der Chemie

Wann: 11.03.2020, 09.00-17.00 Uhr

LPM-Nr. A5.163-0590 

 

Referent: Johann Seibert

 

Diagnose- und Differenzierungspotential von Erklärvideos im naturwissenschaftlichen Unterricht 

 

 

Wo: Universität des Saarlandes, Campus B 2.2, Raum 0.19, Didaktik der Chemie

Wann: 06.05.2020, 09.00-17.00 Uhr

LPM-Nr. A5.161-0290  

Referent: Johann Seibert

Vergangene Termine:

 

Tablets im Experimentalunterricht I: EXPlainistry! Explain Experiments in Chemistry

Wo: Universität des Saarlandes, Campus B 2.2, Didaktik der Chemie

Wann: 07.12.2017, 9.00-12.00 Uhr

LPM-Nr.: A5.163-1878/1

Referent: Dr. Johannes Huwer

 

 

 

Tablets im Experimentalunterricht II:  Das Tablet als Lernbegleiter

Wo: Universität des Saarlandes, Campus B 2.2, Didaktik der Chemie

Wann: 07.12.2017, 13.30-16.00 Uhr

LPM-Nr. A5.163-1878/2

Referent: Dr. Johannes Huwer

 

Diversität & Heterogenität im Chemieunterricht

Wo: Universität des Saarlandes, Campus B 2.2, Didaktik der Chemie

Wann: 16.10.2017, 9.00-16.00 Uhr

LPM-Nr. A5.163-0378

Referent: Dr. Johannes Huwer

 

 

 

Tablets im Experimentalunterricht III: Experimentalwerkzeuge

Wo: Im Rahmen des MNU-Landeskonkress, LPM Saarland

Wann: 25.10.2017, 13.15-15.30 Uhr

A5.151-0178/1-2

Referent: Dr. Johannes Huwer

Workshop

 

 

 

CaF2 Chemie als Fremdsprache

Wo: MNU-Landeskonkress

Wann: 25.10.2017, 13.15-15.30 Uhr

 

LPM-Nr.: A5.151-0178/1-2

Referent: Thomas Ullinger

 

Tablets beim Forschenden Experimentieren in Schule und Schülerlabor  

Wo: GDCh-Wissen­schafts­forum, Berlin, Freie Universität Berlin, Raum 26.07

Wann: 12.09.2017, 17.10-17.30 Uhr

LPM-Nr. A5.163-0878

Referent: Dr. Johannes Huwer

 

 

 

Verbesserung der Lehramtsausbildung durch vernetzte Schülerlabore am Beispiel SaLUt 

Wo: GDCh-Wissen­schafts­forum, Berlin, Freie Universität Berlin, Raum 26.07

Wann: 13.09.2017, 14:30 -14:50 Uhr

LPM-Nr. A5.163-0878

Referent: Dr. Johannes Huwer

 

     
27.03.2017  

Tablets im Experimentalunterricht II:
Das Tablet als Lernbegleiter

- Mehrwert von digitalen, interaktiven Unterrichtsmaterialien für den Chemieunterricht nutzen! -

LPM-Nr. A5.163-1867/2

Referent: Dr. Johannes Huwer

27.03.2017  

Tablets im Experimentalunterricht I: 
EXPlainistry! Explain Experiments in Chemistry
- neue Wege zur Dokumentation und Auswertung von Experimenten mithilfe digitaler Medien -

LPM-Nr.: A5.163-1867/1

Referent: Dr. Johannes Huwer

12.03.2017

14.03.2017

 

12. Lela-Jahrestagung an der Universität Würzburg

LPM-Nr. A5.162-0567

Referent: Prof. Dr. Rolf Hempelmann

16.02.2017

13.00-13.45 Uhr

 

Der Einsatz von Tablets im modernen Chemieunterricht
Workshop auf der Didacta-Bildungsmesse 2017 in Stuttgart: 
Kongressbereich ICS, Raum C8.1

Referent: Dr. Johannes Huwer, Dr. Moritz Krause, Nina Ulrich

19.01.2017

11.00-12.00 Uhr

X

Individualisierter Unterricht am Beispiel von Chemie

Vortrag auf der Lehrerfortbildung des Landesinstituts für Schulentwicklung (Baden-Württemberg) in Pforzheim-Hohenwart

Referent: Dr. Johannes Huwer

     
28.09.2016  

Diversität & Heterogenität im Chemieunterricht

Jahrestagung der MNU-Gesellschaft in Saarbrücken

   

Teil 1: Vortrag Diversität & Heterogenität im Chemieunterricht
LPM Nr.  A5.151-0167/11
Referent: Dr. Johannes Huwer

   

Teil 2: Workshop 1 Diversität & Heterogenität im Chemieunterricht
LPM Nr. A5.151-0167/12
Referent: Dr. Johannes Huwer, Heike Luxenburger-Becker, Prof. Dr. Rolf Hempelmann

   

Teil 3: Workshop 2 Diversität & Heterogenität im Chemieunterricht
LPM Nr.A5.151-0167/13
Referent: Dr. Johannes Huwer, Heike Luxenburger-Becker, Prof. Dr. Rolf Hempelmann

     
02.02.2016   Experimentieren im Fach Naturwissenschaften (Teil 1)
LPM Nr. A5.161-0256
Referent: Dr. Angela Munnia, Dr. Walter Zehren
     
13.3. bis 15.3.16   Jahrestagung der Schülerlabore 2016 in Saarbrücken 
Hauptthema:  MINT-Umweltbildung in Schülerlaboren
vorläufiges Programm
     
29.3. bis 2.4.15   MNU-Bundeskongress in Saarbrücken
u.a. Workshop für Lehrer
     
19.03.2015   Tag der Schülerlabore in Saarbrücken:
ganztägige Lehrerfortbildung mit Experimenten in den Schülerlaboren
     
03.02.2015   Experimentieren im Fach Naturwissenschaften (Teil 2)
LPM Nr. A5.161-0345
     
04.02.2014   Experimentieren im Fach Naturwissenschaften (Teil 1)
LPM Nr. A5.161-0334

 

 

               

          

      

             

 

Kontakt

Heike Luxenburger-Becker

 E-Mail

 

Termine:

>>LINK<<

 

 

   Qualitätsoffensive
      Lehrerbildung