2018

 

 

 

Neue Website für Medienkompetenz im Fachunterricht

www.Medienkompetenz-unterricht.de

 

am 19.03.2018 startete die nationale Homepage der Arbeitsgruppe für angewandte Medienkompetenz im Fachunterricht. 

Auf der Homepage finden sich Informationen über den Einsatz digitaler Medien und diverse Best-Practise Beipsiele zum Download. 

Vorgestellt wurde die Homepage zum ersten Mal auf der Kick-Off Veranstaltung im Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes zu den nuene 24 Medienschulen im Saarland.

 

www.medienkompetenz-unterricht.de

     
 

Startschuss für die Digtialisierung in saarländischen Schulen mit Keynote von AR Dr. Johannes Huwer

 

24 Schulen sind nun Medienschulen und haben heute im Ministerium ihre Zuwendungsbescheide in Höhe von insgesamt 500.000 Euro abgeholt. „Herzlichen Glückwunsch. Im Saarland haben wir trotz der angespannten Haushaltslage die dringende Weiterentwicklung nicht aufgeschoben, sondern schon jetzt Möglichkeiten geschaffen, Schulen und ihre Medienkonzepte zu unterstützen. Wir fördern Ideen, die die Schulen langfristig weiter voranbringen und von denen andere Schulen lernen können“, sagte Bildungsminister Ulrich Commerçon. 

Mit dem Vortrag über "Kompetenzen in der digitalen Welt - Die Rolle digitaler Medien im Naturwissenschaftsunterricht des 21. Jahrhunderts" von AR Dr. Johannes Huwer war es eine gelungene Veranstaltung. 

     

 

"Chemiedidaktiker der Saar-Uni gestaltet deutschlandweit digitale Bildung in Naturwissenschafts-Unterricht 

Johannes Huwer, Leiter der Arbeitsgruppe „Didaktik der Chemie und Schülerlabor NanoBioLab” an der Universität des Saarlandes, ist als Junior-Fellow ins Kolleg Didkatik:digital aufgenommen worden. Der promovierte Chemiker und Lehrer erforscht als einziger Saarländer mit seinen Kolleginnen und Kollegen anderer naturwissenschaftlicher Disziplinen die Frage, wie naturwissenschaftlicher Unterricht mithilfe digitaler Medien erfolgreich ablaufen kann. Das Kolleg Didaktik:digital wird von der Joachim Herz Stiftung gefördert. 

Johannes Huwer ist damit einer von 21 Junior Fellows des Kollegs insgesamt. Hinzu kommen noch neun Senior Fellows, in der Regel Professorinnen und Professoren, die bereits mehrere Jahrzehnte Praxiserfahrung einbringen können. 

Gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen aus den Didaktiken der Chemie, Physik, Biologie, Sachunterricht und Mediendidaktik möchte Johannes Huwer den fachdidaktisch sinnvollen und gewinnbringenden Einsatz digitaler Medien im naturwissenschaftlichen Unterricht erforschen und weiterentwickeln. 

Nach seinem ersten Forschungsprojekt „Integration von iPads in das forschende Experimentieren“, aus dem innovative Einsatzszenarien hervorgingen, wird Johannes Huwer nun mit seinen Kollegen der TU Kaiserslautern (Dr. Christoph Thyssen, Didaktik der Biologie) und der Universität Paderborn (Dr. Christoph Vogelsang, Didaktik der Physik) gefördert. 

In dem standortübergreifenden Projekt „LEHRE:digital – Online-Plattform zum Erwerb digitaler Lehrkompetenz“ wird eine modularen Kursumgebung für angehende Lehrkräfte entwickelt, welche Grundlagenkompetenzen zum Umgang mit digitalen Medien mit Schwerpunkt auf den Naturwissenschaftsunterricht der Klassenstufen 5 und 6 vermittelt. Die Kurse können sowohl vor Ort mit direkter Unterstützung des Hochschuldozenten als auch als webbasierte Variante für das Selbststudium eingesetzt werden. 

Die im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung (SaLUt) neugegründete Arbeitsgruppe Didaktik der Chemie und Schülerlabor NanoBioLab (Teil des Arbeitskreises Physikalische Chemie und Didaktik der Chemie, Prof. Dr. Chris Kay) beschäftigt sich mit Digitalen Medien im Chemieunterricht (mit Schwerpunkt auf Transformative Science Education), Forschendes Experimentieren und Schule und Schülerlabor (mit Schwerpunkt auf der MINT-Nachhaltigkeitsbildung) und der damit verbundenen Individuellen Förderung des Lernprozesses."

     
 

Naturwissenschaften DIGITAL: die TOOLBOX für den Unterricht

Die Beiträge in diesem Sammelband sollen Ihnen Anregungen zum praktischen Einsatz von digitalen Werkzeugen im Chemie-, Physik- und Biologieunterricht geben. Viele der Ansätze sind zudem auf andere Fächer übertragbar. Die Materialien liegen sowohl in gedruckter als auch in digitaler Form vor. Die gedruckte Broschüre kann kostenfrei bei der Joachim Herz Stiftung angefordert oder online unter www.mint-digital.de/unterrichtsidee abgerufen werden. Um einen schnellen Überblick zu ermöglichen, sind alle Beiträge gleich aufgebaut: Sie bestehen aus zwei Doppelseiten mit mehreren Blöcken, die eine direkte Einordnung erlauben, ob der jeweilige Beitrag für Ihren Unterricht relevant ist. Zudem finden Sie Beschreibungen inklusive Tipps für die Umsetzung im Unterricht und zu weiterführenden Materialien.

LINK zur TOOLBOX

Mit dabei auch der Beitrag von AR Dr. Johannes Huwer: EXPLAINISTRY: CHEMISCHE EXPERIMENTE MIT VIDEOS DOKUMENTIEREN, ERKLÄREN UND VISUALISIEREN

     
 

MINTdigital auf der Didacta 

Erfolgreicher Beitrag der #UniversitätdesSaarlandes #uds auf der Didacta (Keynote & Workshop)  #DidaktikderChemie #MINTdigital welchen Beitrag leisten digitale Medien im MINT Unterricht? Jetzt neu: Toolbox für den Unterricht #Joachimherzstiftung

Dynamische Vorgänge spielen für den Erkenntnisprozess im naturwissenschaftlichen Unterricht eine enorme Rolle. Sie können mit digitalen Medien „greifbar“ gemacht werden. Mit dem von Schülerinnen und Schülern selbst erstellten Erklärvideo-Format „EXPlainistry“ lassen sich die Vorgänge auf der Teilchenebene dynamisch visualisieren. Im Workshop wird der didaktisch sinnvolle Einsatz von „ExPlainistry“ gezeigt. Die Referenten stellen die dynamische Visualisierung auf der Teilchenebene in kooperativen Unterrichtsphasen mithilfe von Tablets vor. In der anschließenden Hands-On-Phase können die Teilnehmer „ExPlainistry“ selbst ausprobieren.

Eine weiterführende Darstellung des Projekts findet sich im Sammelband „Naturwissenschaften digital – Toolbox für den Unterricht“, der druckfrisch zur didacta erscheint und kostenfrei am Stand der Joachim Herz Stiftung und unter www.mint-digital.de  erhältlich ist.

     

 

Start des Didaktik:digital in Köln

am 19. & 20.02.2018 trafen sich die Experten des Kollegs Didaktik:Digital in Köln bei Prof. Dr. André Breges. 

 

 
     
 

Projekttreffen des Projektes Nachhaltige Phosphorrückgewinnung

vom 08-10.01.2018 haben wir in Bremen über die Einbindung von Multitouch Learning Books in das Schülerlaborpraktikum des Projektes diskutiert und an der Vernetzung von formalen, non-formalen und informellen Lernorten gearbeitet. 

 

 

Kontakt

Leitung: 

AR Dr. Johannes Huwer
 Tel: 0681-302-71235
 E-Mail

 

Termine:

>>LINK<<

 

Aktuelles

   Qualitätsoffensive
      Lehrerbildung

 

 

Aktuelles 

 

WS 17/18 

FD II:  FGLa (S)

FD II:  FGLa (P)

FD III: FL

FD V:   ACE